Datenleck bei Urlaubstours

Beim Reiseanbieter Urlaubstours konnte jeder die Daten von ca. 4700 Ryanair-Passagieren einsehen. Namen und Flugrouten waren öffentlich zugänglich. Ebenso konnten Änderungen an den Buchungen vorgenommen werden.

Laut Unister ist diese Lücke mittlerweile geschlossen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*